brennstoff: intensiv digital durchdacht

brennstoff: intensiv digital durchdacht

Work-X goes brennstoff - #35 Wie baut man ein Markenunternehmen?

Work-X goes brennstoff - #35 Wie baut man ein Markenunternehmen?

Mark Poppenborg gründete mit Lars Vollmer ein Unternehmen namens Intrinsify. Beide entschieden sich ein Markenunternehmen zu gründen. Aber diese Entscheidung fielen sie nicht von heute auf morgen. Mark erzählt darüber, welche Höhen und Tiefen sie erlebt haben und wie sie dazu kamen, sich selbst als Personen zu vermarkten! Personal Branding und Content Marketing - die zwei Schlüssel zu ihrem Erfolg.

brennstoff #34 - Wenn UX auf Business-Prozess trifft, freut sich der Dritte!

Die User Experience, die herrliche Erfahrung eines Nutzers, dass Interfaces, Geräte, Knöpfe, Möbel, dass das, mit dem wir uns täglich auseinandersetzen, geschmeidig zu nutzen ist, ist ein extrem wichtiges Fachgebiet. Meistens sind es die Dinge, die direkt ins Auge springen, die uns mit UX verbinden: eine schön designte App, eine Website, ein Online-Shop oder ein namhaftes Elektroauto. Jedoch gibt es einen Bereich, der heute noch extrem unterschätzt ist.

Es geht heute um User Experience im Backend – und das Backend ist hiermit nicht nur technisch gemeint. Mit Backend meine ich so etwas wie das Inventarisieren von Lagerbeständen, die Verbesserung von Recycling-Prozessen, die automatische Kopplung zwischen Logistik, Online-Shop, uvm.

Die Nutzer sind die Mitarbeiter eines Unternehmens, die sich tagtäglich mit Bergen von Papier (ja, auch das gibt es noch 2020), schlechten Handheld-Geräten oder unzureichenden Datenbestände auseinandersetzen müssen. Wer hier optimiert, optimiert nicht einfach nur interne Prozesse. Wer hier optimiert, optimiert die Kundenbeziehung.

brennstoff #33 - Die Blockchain des Fussballfans

Jedes Unternehmen wünscht sich Fans. Denn Sie sind die Krönung. Wer Fans als Kunden hat, der hat dafür gesorgt, dass Produktentwicklung und Kunde Hand in Hand gehen; dass man sie und ihre Bedürfnisse respektiert und versucht so gut es geht auf sie einzugehen.

Wir haben heute eine Person zu Gast, die genau das versucht – und zwar mithilfe der Blockchain-Technologie. Er sagt, dass man mittels Token die Beziehung zwischen einem Fan und einem Produkt nachhaltig beeinflussen kann.

brennstoff #32 - Über die städtische Zukunft des Shoppings

In der Corona-Pandemie ist es sehr deutlich geworden, wie rapide das Aussterben der Innenstädte voranschreitet. Karstadt-Kaufhof war nur die Spitze des Eisberges. Viele kleine, individuelle Geschäfte sind pleite. Und nein, Amazon ist nicht daran Schuld. Denn es müsste eigentlich nicht so sein. Die Zutaten für eine belebte Innenstadt sind alle da. Wir können die Innenstädte wiederbeleben und mit einem Disruptionsschutz versehen. Was man dafür braucht, darüber rede ich heute mit Bernd Vermaaten. Er ist CEO von Solute GmbH – zu ihr gehört, besser bekannt, billiger.de.

brennstoff #31 - Die Gedanken sind frei, trotz Künstlicher Intelligenz

Wir hatten es versprochen, die KI-Serie mit Reinhard Karger setzt sich fort. Bei der letzten Folge (Podcast-Folge 26) hat uns Reinhard einen weitgefächerten Überblick über Künstliche Intelligenz gegeben. Es ging auch um Begriffsdefinitionen: Was ist eigentlich Künstliche Intelligenz und wie können wir zwischen Science Fiction und realem Einsatz von KI unterscheiden.

In der heutigen Folge soll es mehr um den Menschen selbst gehen. Denn, um uns von Künstlicher Intelligenz abzugrenzen müssen wir ja erst einmal verstehen, wer wir sind. Was macht eigentlich den Menschen aus?

brennstoff #30 - Digital Chris'mas

Jetzt mal ehrlich: Wer von Euch wurde schon im Supermarkt bei den Paletten voll mit Lebkuchen schwach? Weihnachten steht vor der Türe? Zeit für Weihnachtsfeiern in Unternehmen! 🎄

Ja, richtig gelesen, Corona ist kein Grund, nicht zu feiern. Wir bei #kuehlhaus werden feiern - natürlich online aber nicht ohne 🍻, 🍷 & 🍴.

Christian Bender, Managing Partner bei kuehlhaus, redet mit Clemens Weins über unser Konzept und generell über die neue Welt der Online-Events - auch wenn Christian diesen Begriff nicht so mag. Er redet lieber von Online-Experience.

brennstoff #09 - Hinter den digitalen Kulissen des BVB

Wir schauen hinter die digitalen Kulissen des BVB. Wir reden darüber, was ein Head of Digital bei Borussia Dortmund so macht und vor allem, was er plant. Wir reden über Zielgruppenansprache, wir reden über den neu aufgesetzten Kanal Twitch und welches CRM der BVB nutzt.

brennstoff - #29 Kommunikation kann man nicht machen

Die heutige Folge hat es in sich, liebe Zuhörer. Eigentlich sollte es nur um die Sinnhaftigkeit oder Sinnlosigkeit des Project Oxygen von Google gehen. Und auch um dieses Thema wird es gehen. Davor wird es aber ein wilder Ritt mit Mark Poppenborg von Intrinsify quer durch die komplexe Welt der Arbeit, warum Demokratie in Unternehmen nichts zu suchen haben oder auch, dass Hierarchien bei weitem kein Auslaufmodell sind.

Lasst Euch ein wenig überraschen, so wie das Leben eben spielt.

brennstoff #28 - NewWork ist 90% Mindset und 10% Tools

Wenn Menschen zusammenfinden, Verständnisbarrieren abschaffen, kreativ werden und sogar neue Ideen gemeinsam hervorbringen – dann reden wir nicht davon, dass gerade der Karneval ausgebrochen ist, sondern davon, dass Caro Windlin, Gregory van Abendroth, Markus Hummelsberger eine sehr spezielle Vision eines Co-Working-Spaces haben.

Ich würde ja schon fast von einer NewWork-Schmiede sprechen. Aber, wollen wir nicht zu euphorisch werden und die Mitgründerin von 1000-Sattelites und ehemals BASF-Mitarbeiterin Caro Windlin zu Wort kommen lassen.

brennstoff #27 - Content-, Intelligence- und Commerce-Cloud per drag & drop

Wir hatten ja bereits eine Folge (17), die da hieß „Don’t Call it CMS“. Warum nicht Content-Management-System, weil es Systeme gibt, die als Customer Experience Platforms angepriesen werden. Also Plattformen mit vielen Services, die eine optimale Kundenreise über die digitalen Touchpoints hinweg gewährleisten soll.

EPIserver ist ebenfalls solch ein System, das die Tage mit allerlei interessanten Neuigkeiten verstärkt auf sich aufmerksam macht: EPIserver hat Optimizly gekauft. Eine Optimierungssoftware, mit der Unternehmen neue Features auf den Markt bringen und direkt an einer Zielgruppe testen können, inkl. detailreicher KPI-Messungen, die Hinweise auf Erfolg und Nichterfolg geben. Das wiederum braucht man, um mit kleinen MVPs seine Produkte und Services auf dem Markt zu testen. Wie heißt es so schön: Fail fast!

Episerver also – ein rising Star in Deutschland und im Gartner-Quadranten ganz oben für Digital Experience Platforms.

Heute wollen wir uns EPIserver mal genauer anschauen, zusammen mit Arne Lummerzheim, Solution Architect bei EPI.